07.10.

Was sind Glasfasern und welche Vorteile haben Glasfasern?

Netzwerk Glasfaser

Die Welt der Telekommunikation, die jahrelang von Kupferkabelnetzen dominiert wird, integriert langsam Glasfasern. Glasfaser oder Glasfaser, wie sie auch genannt werden, übertragen Informationen als Lichtimpulse durch einen Glas- oder Kunststoffstrang. Sie sind nützlich für Hochleistungs- und Ferndatennetzwerke.

Glasfaser nicht nur wichtig für die Kommunikation!

Eine optische Faser enthält Glas- oder Kunststoffstränge, die von einer Handvoll bis zu ein paar Hundert reichen. Eine Glasschicht, die als Verkleidung bekannt ist, umgibt diese Fasern. Die Pufferschicht, eine weitere Glasschicht, stützt die Verkleidung und die Mantelschicht ist die letzte Schutzschicht für die einzelnen Stränge.

Wie funktioniert Glasfaser?

Ein Smartphone als Geschenk verschenken!

Smartphone Handy Vertrag Geschenk

Die Übertragung von Daten über die Faser erfolgt durch Lichtteilchen oder Photonen, die durch die Faser pulsieren. Die Mantelung und der Glasfaserkern brechen das einfallende Licht in verschiedenen Winkeln basierend auf ihrem Brechungsindex. Sobald die Photonen durch die Glasfasern geschickt wurden, reflektieren sie von der Verkleidung und der Kern springt im Zickzack in einem Prozess, der als totale interne Reflexion bezeichnet wird. Diese Impulse bewegen sich mit einer Geschwindigkeit, die 30% geringer ist als die des Lichts, weil sie durch ein dichteres Medium wandern: Glas.

Arten von Glasfasern

Es gibt zwei Haupttypen von Glasfasern: Singlemode und Multimode. Singlemode-Glasfasern werden aufgrund des reduzierten Durchmessers des Glaskerns für die Kommunikation über große Entfernungen verwendet, was auch den Verlust der Signalstärke oder -dämpfung verringert. Singlemode-Fasern unterstützen eine höhere Bandbreite über größere Entfernungen, und die Lichtquelle ist hauptsächlich ein Laser. Sie sind teuer, weil hohe Präzision erforderlich ist, um das Licht durch Glasstränge mit kleinen Durchmessern zu leiten.

Spar Tipp: Kostenlose Informationen zum Geld sparen mit einem Stromanbieter Wechsel ...

Multimode-Fasern eignen sich am besten für die Kommunikation über kurze Entfernungen. Der größere Durchmesser des Glaskerns ermöglicht es, mehrere Lichtimpulse gleichzeitig über den Glasstrang zu senden und mehr Daten zu übertragen. Dies bedeutet jedoch, dass die Wahrscheinlichkeit einer Signalreduzierung, Interferenz oder eines Verlusts höher ist. LED ist die typische Lichtquelle für Multimode-Fasern.

Vorteile von Glasfaser

Glasfaserkabel können höhere Bandbreiten als Kupferdrähte unterstützen, und licht kann sich ohne Boost weiter bewegen. Sie sind weniger störanfällig, können in Wasser getaucht werden und sind stärker, leichter und dünner als Kupferkabel. Am wichtigsten ist, dass sie nicht häufig ausgetauscht oder gewartet werden müssen.

Anwendungen von Glasfasern

Computernetzwerke sind aufgrund ihrer Fähigkeit, eine hohe Bandbreite bereitzustellen und Daten zu übertragen, ein wachsender Nutzer von Glasfasern. Es wird auch in der Fernkommunikation zwischen Computernetzwerken verwendet. Es wird verwendet, um eine bessere Leistung und Verbindungen in Elektronik und Rundfunk zu bieten. Militär- und Raumfahrtindustrie verwenden Glasfasern für ihre Temperaturerfassung, Signalübertragung und als Kommunikationsmittel. Sie werden besonders wegen ihres geringen Und Geringen bevorzugt.

Die medizinische Industrie verwendet Fasern, um präzise Beleuchtungen zu liefern. Fasern werden in biomedizinischen Sensoren verwendet, die bei medizinischen Eingriffen helfen, insbesondere bei minimal-invasiven. Fasern sind ideal für MRT-Scans, da sie keinen externen Störungen wie elektromagnetischen Störungen ausgesetzt sind. Darüber hinaus werden Fasern in der Lichttherapie, Endoskopie, chirurgischen Bildgebung und Röntgenbildgebung eingesetzt.

 

Thema: Was sind Glasfasern und welche Vorteile haben Glasfasern?!